Im Himmel zuhause

«Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein». Zugegeben, diese Aussage ist wohl etwas abgegriffen, passt für diesen New-Yorker-Wohntraum aber wunderbar. Vom 12. und 13. Stock hat man freien Blick auf den Hudson River und auf das Chelsea-Quartier, in dem sich dieses Hochhaus befindet. Die über 6m hohen Fenster durchfluten die Räume mit Licht und haben den Effekt, dass die Grenzen zwischen Innen und Aussen als fliessend wahrgenommen werden. PH1, so der Name des zweistöckigen Penthouses, wurde von MVRDV in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Young Woo & Associates gestaltet.

PH1

Das Wohnzimmer mit den grossen Fensterfronten.

Das Gefühl von Freiheit unterstreicht der «Sky Vault», der mehr ist als nur Treppenaufgang mit toller gläserner Decke. Durch die raffinierte Konstruktion fungiert dieser Bereich auch als Galerie, wo die Apartmentbesitzer ihre Herzenstücke ausstellen. Durch die Verlagerung der Treppe konnte ausserdem die benutzbare Fläche erweitert werden. Während das untere Geschoss als Ruhezone funktioniert – hier befinden sich alle drei Schlafzimmer –, wird die obere Etage als Wohn- und Esszone genutzt. Zum Penthouse gehören ebenfalls zwei grosse, Loggia-ähnliche Terrassen, von wo man die New Yorker Luft einatmen, ja, gar ins urbane Setting eintauchen kann – und das alles von zuhause aus. Da ist es fast schon selbstverständlich, dass auch der Eintritt ins Luxusapartment sagenhaft sein muss. Tatsächlich: Über die «Sky Garage» – ein Lift, der Mensch und Auto transportiert – gelangt man in weniger als 60 Sekunden in dieses Penthouse mitten im Himmel.

PH1

Tolle Ausblicke auf den Hudson River.

PH1

Das Gebäude befindet sich im Chelsea District.

 

Kommentar verfassen