Die Ballons sind los!

Charles Pétillon

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als würden dicke Nebelschwaden über jedem der Bilder hängen. Tatsächlich sind es jedoch Ballons, die unzählige weisse Akzente setzen und dabei wunderbar deplatziert wirken. Die sonst luftig leichten, ja gar schwerelosen Objekte wirken auf den Basketballfeld oder im Backsteinhaus wie Störefriede. Hinter den Inszenierungen steckt der der ehemalige Werbefotograf und Künstler Charles Pétillon.

Die Ballon-Invasionen greifen dabei spannende Gegensätzlichkeiten auf; so stehen die Backsteine in Form und Material in klarem Kontrast zu den runden, leicht zum Zerplatzen gebrachten Ballons. «Das Ziel [dieser Invasionen] ist es, die Art, in der wir Dinge betrachten, denen wir jeden Tag begegnen, ohne sie wirklich wahrzunehmen, zu verändern.»
Bis zum 20.März können Pétillons Arbeiten noch im Maison de la Photographie in Lille bestaunt werden.

Charles Pétillon

Charles Pétillon

Charles Pétillon

Charles Pétillon

Kommentar verfassen