Zukunftsträchtiger Schulbau

LLC_001

Das Lanka Learning Center in Parangiyamadu stammt aus der Feder des jungen, unabhängigen Architektenkollektivs feat. In Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart und dem Stuttgarter Unternehmen Transsolar und MBKI Bau-Ingenieure ist ein zukunftsträchtiges Bauensemble entstanden, das sich der bewegten Geschichte der Ostküste Sri Lankas annimmt. In der jüngsten Zeit war der Ort Schauplatz eines langjährigen Bürgerkriegs und 2004 wurde er von einem schweren Tsunami heimgesucht. Im Zuge des durch Spendengelder finanzierten Wiederaufbaus wurden einfache Bautypen entwickelt, die durch Bauform und Bauweise besseren Schutz vor künftigen Überschwemmungen bieten sollen. In einem kleinen Fischerdorf entstand auf Anstoss einer Hilfsorganisation ein Zentrum für deren Lehrtätigkeiten. Das Ziel von feat. war es, das Projekt von der Grundlagenermittlung bis zur Fertigstellung und Inbetriebnahme gemeinsam mit den Menschen vor Ort zu begleiten. Die Implementierung lokaler Werkstoffe und traditioneller Techniken in eine vertraute Architektursprache förderte dabei einen bilateralen Lernprozess, an desse Ende eine hohe Akzeptanz und Identifikation der Nutzer mit ihrem Gebäude stand. Eine strukturelle und technische Einfachheit durchzieht den Entwurf. Der Schulbau füllt die Leerstellen zwischen den Bestandsbäumen präzise aus und profitiert dadurch in klimatischer Hinsicht von deren Verschattung. Zusammengefasst werden die unterschiedlichen Pavillons von einer gemeinsamen Rückwand. Ein umlaufender Ringweg fungiert sowohl als Verteiler zwischen den Nutzungen als auch als Tribüne zum zentralen Spielfeld und Herz des Komplexes. Das Ganze tritt als konzentrische Form in Erscheinung, die an urtypische gemeinschaftliche Architekturen erinnert.

Architektur: feat.

LLC_007

LLC_003

Bildschirmfoto 2017-11-03 um 11.05.07

Bildschirmfoto 2017-11-03 um 11.04.54

Bildschirmfoto 2017-11-03 um 11.04.37

Kommentar verfassen