KULTURSTIFTUNG ORIGEN RÄUMT AB

!11_02_Bowie Verschuuren, Amsterdam NL

Das Juliertheater in Origen wird bei den diesjährigen Awards für Marketing + Architektur mit dem Gesamtpreis ausgezeichnet. An der Preisverleihung im KKL Luzern spricht Jurypräsidentin Judit Solt von einer ruhigen, urtümlichen Kraft des Gebäudes, die ihresgleichen suche und alle Grenzen sprenge – auch diejenigen des Awards. Auf 2300 m ü. M. reflektiert der Theaterbau das griechische Theater, das römische Amphitheater, die Shakespearbühne und das barocke Logentheater. Mit einer Reduktion auf das Wesentliche wird der rote Baukörper zum markanten Symbol für die erwachende Kulturszene im alpinen Raum. Der Entwurf von Dr. Giovanni Netzer dient als exemplarisches Beispiel für das Schaffen der Kulturinstitution Origen. Als erste Stiftung erhielt diese bereits den diesjährigen Wakkerpreis des Schweizer Heimatschutzes. Auch an den Awards für Marketing + Architektur überzeugte die Kulturinstitution schon 2016 mit dem Wintertheater in Riom und holte einen Kategorienpreis. Zu den Preisträgern der Awards für Marketing + Architektur 2018 zählen unter anderem auch der Industriebau Sky-Frame in Frauenfeld (Teampreis) und die St.-Jodern- Kellerei in Visperterminen (Publikumspreis). Die Auszeichnung würdigt dreidimensionale Unternehmensidentitäten und wurde dieses Jahr zum sechsten Mal verliehen.

Mehr Informationen unter: www.marketingarchitektur.ch und www.origen.ch

Fotografie 1. Bild: Bowie Verschuuren

Fotografie 2. – 3. Bild: Benjamin Hofer

11_01_Benjamin Hofer, ZÅrich

11_03_Benjamin Hofer, ZÅrich

Kommentar verfassen