Berner Studenten Bauen in China

IMG_8070

 

Ein interdisziplinäres Team von Architektur- und Holzingenieurstudenten der Berner Fachhochschule (BFH) entwickelte im Frühlingssemester 2014 in Zusammenarbeit mit Hape Toys Entwürfe für eine mit lokalem Bambus gebaute Ferienanlage in China. Der Bau eines ersten Projekts wurde anlässlich eines Workshops unter Mithilfe der Studierenden letzten Sommer gestartet. Der zur Realisation ausgewählte Entwurf setzt Bambus sowohl als gestalterisches wie auch als statisches Element ein. Dabei werden auf der Betonbodenplatte stehende Bambusrohre zu massiven Wänden gebündelt, welche das Dach tragen. Bambus spielt dabei seine volle Leistungskraft in vertikaler Richtung aus. Diese Verwendung ist neu: Bisher wurden Bambusrohre meist in linearen Tragstrukturen oder lediglich als dekoratives, nicht tragendes Element eingesetzt. Das Material vereint einen traditionellen, lokalen Baustoff mit einer innovativen, modernen Architektur und integriert die Natur in das Gebäude. «Bamboo Two», ein zweites Design Build Studio startet soeben, und ein zweiter Workshop ist für diesen Sommer in Planung. Darüber hinaus ist, zusammen mit dem Industriepartner Hape Toys, ein Forschungsprojekt im Bereich Bambusbausysteme in Vorbereitung.

www.ahb.bfh.ch

Kommentar verfassen