Basler Büro auf Hochkurs

Degelo 1

Mit ihrem Beitrag für das Konferenzzentrum in der Heidelberger Bahnstadt setzten sich DEGELO Architekten gegen international renommierte Konkurrenz durch. Die Fertigstellung des voraussichtlich rund 65 Millionen teuren Projekts (Gesamtkosten) ist im Jahr 2021 geplant. Der unter den 22 eingereichten Arbeiten hervorgegangene Siegerentwurf behauptet sich als architektonisch markantes Gebäude mit einer rötlich getönten Fassade. Grosszügig geöffnete Eingangsbereiche in Richtung Bahnhofplatz Süd und Zollhofgarten heissen die künftigen Besucher willkommen. Zwei grosse Fensterfronten geben Einblick in das Innere des Gebäudes. Die Jury begrüsse die erwartete «grosse Ausdrucksstärke für Heidelberg und über die Region hinaus», so der Erste Bürgermeister und Baudezernent Jürgen Odszuck. Wellenformen spielen im Entwurf eine zentrale Rolle: Die wellenförmig strukturierte Aussenfassade erinnert an einen Vorhang und sorgt für ein lebendiges Schattenspiel entlang der grossformatigen Fassadenflächen. Im Innern dominieren weisse Oberflächen. Nebst einem zweigeschossigen Tagungszentrum sollen ein Saal mit 1800 Sitzplätzen und ein öffentliches gastronomisches Angebot das Programm ergänzen.

Architektur: DEGELO Architekten

Degelo 2

Degelo 3

Kommentar verfassen