BALDIGES BAUHAUSJUBILÄUM

WH1631

In wenigen Monaten wird das Bauhaus 100-jährig. Die deutsche Kunst-, Design- und Architekturschule bestand von 1919 bis 1933 und prägte die internationale Moderne stark. Einen Einblick in die Vielschichtigkeit der Medien, mit welchen im Bauhaus experimentiert wurde, lässt sich seit vergangenem Juni auch in Berlin-Charlottenburg sehen. Das historische Haus Hardenberg in der Knesebeckstrasse wird derzeit von der Institution Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung bespielt. Während der Sanierung des Hauptsitzes an der Klingelhöferstrasse zeigt die Berliner Institution ungewöhnliche Ausstellungsformate, Veranstaltungen und neue Inhalte. Zum Jubiläumsjahr sollen auch Veränderungen der inhaltlichen Ausrichtung des Hauses im Kontext politischer und kultureller Transformationen thematisiert werden. Das Ziel ist nicht nur die historische Einbettung des Bauhauses, sondern ebenso dessen aktuelle Bedeutung und Reichweite als materielles und geistiges Erbe. Das Haus Hardenberg wurde in den 1950er-Jahren errichtet und war ein bedeutendes Büro- und Geschäftshaus der Westberliner Nachkriegsmoderne.

Weiter Informationen unter: www.bauhaus.de

tempo_BHA_11-9_-_Kopie Raum_Bauhaus-Archiv_Berlin_im_Haus_Hardenberg__c__Bauhaus-Archiv_Catrin_Schmitt__2__kl

(Architekt: Paul Schwebes; erbaut 1955/56 )  Aufnahmedatum: 1956  Aufnahmeort: Berlin (West)  Inventar-Nr.: Kl BC162-08  Systematik:   Geographie / Europa / Deutschland / Orte / Berlin / Wirtschaft / Handel / Einzelhandel / allgemein

bauhaus-shop__c__bauhaus-shop_gmbh

Kommentar verfassen